Internationales

Auslandgeschäft ist wichtiges Fundament der M+E Industrie

Die unzähligen auf europäischer oder internationaler Ebene verabschiedeten Gesetze und Richtlinien bekommen nicht nur international tätige Unternehmen, sondern auch kleine und mittlere Betriebe zu spüren. Die nordrhein-westfälische Metall- und Elektro-Industrie ist besonders betroffen, da sie ohnehin international stark verflochten ist: Für die Mitglieder von METALL NRW sind grenzüberschreitende wirtschaftliche Beziehungen uns Geschäfte ein wichtiges Fundament. Die Beratung der Mitgliedsverbände in europäischen und internationalen Rechtsfragen gewinnt daher kontinuierlich an Bedeutung.


METALL NRW

  • vertritt die sozialpolitischen Interessen seiner Mitglieder in Europa,
  • informiert regelmäßig in Rundschreiben und Publikationen über aktuelle Entwicklungen in Brüssel, und im Bereich der sozialpolitischen Rahmenbedingungen verschiedener EU-Mitgliedsstaaten,
  • bietet seinen Mitgliedern regelmäßig Länderworkshops an, die die ausländischen Arbeitsrechtsordnungen und Investitionsbedingungen behandeln
  • gibt in Kooperation mit Gesamtmetall die Länderbroschüren „Internationalen Schriftenreihe“ heraus,
  • klärt in unterschiedlichen Informationsveranstaltungen über Fragen der Auslandsentsendung von Mitarbeitern auf,
  • pflegt in enger Zusammenarbeit mit dem Verbindungsbüro von unternehmer nrw in Brüssel, einen intensiven Kontakt zu den Institutionen der Europäischen Union,
  • wirkt an europäischen Entscheidungsprozessen und Gesetzgebungsverfahren mit.

In die Arbeit der internationalen Interessensvertretung von METALL NRW ist der Ausschuss für „Internationale Sozialpolitik“ eingebunden. Dieser besteht aus nordrhein-westfälischen M+E-Unternehmern, die sich in regelmäßigen Treffen in Düsseldorf und Brüssel über aktuelle Themen und Vorstöße aus Brüssel austauschen. (Interessierte Unternehmensvertreter sind herzlich eingeladen mitzuwirken.)

METALL NRW arbeitet auch in Europa-Fragen eng mit der nordrhein-westfälischen Landesregierung zusammen. Zudem stimmt sich der Verband  intensiv mit dem nationalen Dachverband GESAMTMETALL und dem Dachverband der Europäischen Metall- und Elektroindustrie CEEMET ab.

 

Ihre Ansprechpartner

RAin Dr. Kristel Degener

Geschäftsführerin Internationale Sozialpolitik / Europa

Tel.: 0211 4573–238
Fax: 0211 4573–258
E-Mail

RAin Kristel Degener

Birgit Heidrich

Sekretariat

Tel.: 0211 4573–234
E-Mail

Renate Overdick