Bildung

„Zentrale Ressource für Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit“

Für einen Industriestandort wie Nordrhein-Westfalen ist ein hochwertiges Bildungssystem ein zentraler Wettbewerbsfaktor. Das Wissen der Menschen und ihre permanente Qualifizierung ist die zentrale Ressource, von der Wettbewerbsfähigkeit, Fortschritt, Wohlstand und soziale Sicherheit abhängen.

METALL NRW setzt sich ein für:

  • eine umfassende Persönlichkeitsbildung, die verstärkt auch ökonomische und MINT-Bildung umfasst,
  • eine individuelle Förderung, die die Potenziale jedes einzelnen gezielt entfaltet,
  • die Selbstständigkeit von Bildungseinrichtungen, die ihnen Raum für individuelle Lösungen lässt,
  • eine nachhaltige Qualitätssicherung, die sich an anspruchsvollen Standards orientiert,
  • mehr Durchlässigkeit zwischen den Bildungsbereichen, die immer wieder neue Türen öffnet.

 

METALL NRW, seine Mitgliedsverbände und die M+E-Unternehmen in NRW sind auf vielfältige Weise aktiv:

  • in vielen Projekten entlang der gesamten Bildungskette von der frühkindlichen Bildung bis zur Aus- und Weiterbildung,
  • mit einem gezielten Schwerpunkt auf der Förderung der MINT-Kompetenzen und des MINT-Interesses,
  • für die Berufsorientierung junger Menschen v.a. durch Einblicke in die betriebliche Praxis und durch vielfältige Berufsinformationen,
  • im Sinne der ökonomischen Bildung durch Angebote für Schüler, Lehrkräfte, Studierende,
  • durch eine umfassende betrieblichen Ausbildung des Fachkräftenachwuchses und der Weiterbildung der Mitarbeiter.