Metall NRW

Tarifträger, Sozialpartner, Sprachrohr

METALL NRW – starker Partner der M+E-Verbände in Nordrhein-Westfalen.

Mehr erfahren

Bildung

Eine außergewöhnliche Berufsinformation

Für einen Industriestandort wie Nordrhein-Westfalen ist ein hochwertiges Bildungssystem ein zentraler Wettbewerbsfaktor.

Mehr erfahren

Tarif

Tarifabschluss 2018

Am 14. Februar 2018 haben die Tarifpartner der nordrhein-westfälischen Metall- und Elektroindustrie einen Tarifabschluss für die M+E-Industrie erzielt. Ein Überblick:

Mehr erfahren

Verbände

Unternehmen

Beschäftigte

Gastbeitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Sozialpartnerschaft am Scheideweg

Die deutsche Metall- und Elektroindustrie steht in den nächsten Monaten vor der wichtigsten Tarifrunde der letzten zehn Jahre. Von ihrem Ergebnis wird entscheidend abhängen, ob der Flächentarif im für unser Land bedeutendsten Industriezweig eine gute Zukunft hat. Denn das Vertrauen in die Tarifautonomie hat bei den tarifgebundenen Mitgliedsunternehmen der Arbeitgeberverbände zuletzt Schaden genommen.

Weiterlesen

Tarifrunde 2020

Abschlüsse müssen in allererster Linie mittelstandstauglich sein. Ich hoffe sehr, dass die Tarifrunde 2020 hier das richtige Zeichen setzen kann.

Arndt G. Kirchhoff, Präsident METALL NRW

Tarifrunde 2020

Wir hatten jahrelang nur Jubelmeldungen zur Konjunktur. Da haben unsere Mitarbeiter auch ein größeres Stück vom Brötchen abgekriegt. Jetzt aber werden die Zeiten eindeutig ruppiger.

Arndt G. Kirchhoff, Präsident METALL NRW

Test

Angesichts knapper Fachkräfte brauchen wir für unsere Betriebe mehr bedarfsgerechtes und damit flexibles Arbeitsvolumen.

Arndt G. Kirchhoff, Präsident METALL NRW

727.094 Beschäftigte

Im Oktober 2019 lag die Beschäftigung mit 727.094 Personen um 0,2 Prozent leicht unter dem Niveau des Vormonats. Im Vorjahresvergleich zeigt sich ein Zuwachs der Beschäftigung um 0,4 Prozent. Während der Fahrzeugbau gegenüber dem Vorjahresmonat 1,9 Prozent weniger Personen beschäftigte, baute die Elektroindustrie ihre Beschäftigung um 2 Prozent weiter aus. Die nach Beschäftigten größte Branche der M+E-Industrie, der Maschinenbau, beschäftigte 0,3 Prozent Personen weniger als vor einem Jahr. Insgesamt zeigt sich eine noch stabile Beschäftigungslage, wenngleich die ersten Anzeichen sinkender Beschäftigung zu vernehmen sind.

Test

Umsatzrückgang um 3 Prozent im dritten Quartal 2019

Im dritten Quartal 2019 verzeichnete die Nordrhein-Westfälische M+E-Industrie ein Umsatz von 40,2 Mrd. Euro. Gegenüber dem Vorjahreswert entspricht das einem Rückgang um 3 Prozent. 52 Prozent des Gesamtumsatzes wurde im Ausland erwirtschaftet, hier lag der Rückgang im dritten Quartal 2019 bei 2,4 Prozent. Im Auslandsgeschäft machen sich die Folgen der außenwirtschaftlichen Unsicherheiten aufgrund von handelspolitischen Konflikten sowie dem Brexit deutlich bemerkbar. Der Inlandsumsatz sank im Vergleichszeitraum um 3,7 Prozent überdurchschnittlich. Hauptsächlich verantwortlich waren hierfür schwache Geschäfte im Fahrzeugbau.

Test

Dritter Rückgang der Produktionsleistung in Folge

Die Produktionsleistung der hiesigen M+E-Industrie ist auch im dritten Quartal 2019 erneut gesunken, insgesamt um 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Das war der dritte Rückgang in Folge und das Produktionsniveau liegt auf dem niedrigsten Stand seit Frühjahr 2017. Im Branchenvergleich verlor der Maschinenbau um 2,3 Prozent, der Fahrzeugbau um 3,6 Prozent. Die auf Vorleistungsgüter spezialisierten Metallverarbeiter verloren merklich um 6 Prozent. Für die kommenden Monate ist keine Besserung zu erwarten, denn die Frühindikatoren wie Auftragseingänge und Geschäftsklima sind weiterhin abwärtsgerichtet.

Exporte

Im dritten Quartal 2019 exportierte die nordrhein-westfälische M+E-Industrie Waren im Wert von 24,2 Mrd. Euro. Im Vergleich zum dritten Quartal 2018 waren das 1,3 Mrd. Euro oder 5 Prozent weniger. Knapp 60 Prozent aller M+E-Exporte gehen in die EU (im Bund: ca. 54 Prozent). Europa ist damit der zentrale Handelspartner für die hiesige M+E-Industrie. Außerhalb der EU sind die USA und China wichtige Abnehmerländer. Das größte Exportgeschäft macht weiterhin der nordrhein-westfälische Maschinenbau. Im dritten Quartal sanken die Exporte zwar um 6,1 Prozent, mit einem Volumen von 7,5 Mrd. Euro liegt der Maschinenbau bei den Exporten jedoch deutlich vor anderen Branchen.

Stats & Facts

Wirtschaft in NRW

Die M+E-Industrie bietet in Nordrhein-Westfalen rund 722.500 Menschen Beschäftigung. In mehr als 5.700 Betrieben, unter anderem aus den Branchen Maschinenbau, Metallbearbeitung, Elektroindustrie oder Fahrzeugbau, produzierten die Mitarbeiter im Jahr 2018 Waren, die für einen Gesamtumsatz von mehr als 183 Milliarden Euro sorgten.

Mehr über die Wirtschaft in NRW

Aktuelles

|   In den Medien

"Sozialpartnerschaft am Scheideweg" - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Präsident Arndt G. Kirchhoff schreibt in einem Gastbeitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über die anstehende Tarifrunde in der Metall- und...

Weiterlesen
|   Pressemitteilungen

Konjunktur-Umfrage von METALL NRW zum Jahreswechsel 2019/2020

Nordrhein-westfälische Metall- und Elektroindustrie befindet sich eindeutig in unruhiger See

Präsident Kirchhoff: „Umfrage ist ein deutliches...

Weiterlesen
|   Pressemitteilungen

Nordrhein-westfälische Unternehmer trauern um Dr. Jochen F. Kirchhoff

Die nordrhein-westfälischen Unternehmer trauern um ihren Ehrenpräsidenten, Dr. Jochen F. Kirchhoff.

Dr. Kirchhoff ist am 18. Dezember 2019 in...

Weiterlesen
|   Pressemitteilungen

Mehr Ausbildung und Beschäftigung der Menschen mit Behinderung

Gemeinsame Pressemitteilung von METALL NRW, IG Metall NRW, der Regionaldirektion NRW der BA, dem LVR-Inklusionsamt und dem LWL-Inklusionsamt Arbeit...

Weiterlesen
|   M+E-News

"Die Industrie ist Teil der Lösung"

Präsident Arndt G. Kirchhoff mit seinem Kommentar in der Wirtschaftszeitung AKTIV zum Klimaschutz und zur Energiewende.

Weiterlesen
|   In den Medien

"Die Zeiten werden eindeutig ruppiger" - Süddeutsche Zeitung

Präsident Arndt G. Kirchhoff spricht im Interview mit der Süddeutschen Zeitung über Erwartungen an die Tarifpolitik.

Weiterlesen
|   M+E-News

„Ausbildung bei Metall und Elektro macht zukunftsfest“

Hauptgeschäftsführer Dr. Luitwin Mallmann mit seinem Kommentar in der Wirtschaftszeitung AKTIV zur Ausbildung in der M+E-Industrie.

Weiterlesen
|   In den Medien

"Die wichtigeste Wahl seit Jahrzehnten"

Doppelinterview: Kirchhoff und Giesler zu Europa. Wenige Tage vor der Europawahl zeigen die Metall-Tarifpartner in Nordrhein-Westfalen Flagge.

Weiterlesen
|   M+E-News

11-Punkte-Plan zur Stärkung der Automobilindustrie

Verbände legen Papier zur Zukunft des Automobilstandortes Deutschland vor

Weiterlesen
|   M+E-News

"New Work geht anders"

Hauptgeschäftsführer Dr. Luitwin Mallmann zum Urteil des Europäischen Gerichtshof zur Arbeitszeiten-Erfassung.

Weiterlesen
|   Pressemitteilungen

Konjunkturumfrage von METALL NRW zum Jahresbeginn 2019

NRW-Metallindustrie beurteilt Lage gut, Erwartungen skeptisch Präsident Kirchhoff: „Unsere Industrie ist nicht unverwundbar!“

Weiterlesen

30 Jahre mobile Berufsinformation in der Metall- und Elektroindustrie

InfoMobile / InfoTrucks: Allein 1,2 Millionen Besucher in NRW. Dr. Mallmann: „Nachwuchswerbung auf höchstem Niveau“

 

Weiterlesen

Novellierung der Berufe in der Metall- und Elektroindustrie tritt zum 1. August 2018 in Kraft

Dr. Mallmann: „Wir haben unsere Berufe modernisiert und auf die Zukunft ausgerichtet“

Weiterlesen

5. bis 7. Juli 2018: „Erlebnis Maschinenbau – Technik, die fasziniert“

Schülerinnen und Schüler erkunden Berufsfelder der Metall- und Elektroindustrie

Weiterlesen

Mitgliederversammlung von METALL NRW: Präsident Arndt G. Kirchhoff für weitere zwei Jahre wiedergewählt

„Umsetzung der neuen Arbeitszeit-Regelungen ist Lackmus-Test für Zukunftsfähigkeit des Flächentarifs“

Weiterlesen

Tarifabschluss für M+E-Industrie in Nordrhein-Westfalen

• 27 Monate Laufzeit, 4,3 Prozent, Einmalzahlungen, betriebliche Differenzierungsmöglichkeiten

• Flexibilität bei Arbeitszeiten nach oben und nach...

Weiterlesen
|   M+E-News

NRW-Metallarbeitgeber: 24-Stunden-Streiks von IG Metall scheinbar von langer Hand vorbereitet

Dr. Mallmann: „Arbeitskampfmaßnahmen sind überflüssig, rechtswidrig und schädlich“

Weiterlesen

METALL-NRW-Präsident Kirchhoff: „IG Metall soll Haltung der verschränkten Arme aufgeben“

NRW-Metallarbeitgeber wollen differenzierende Komponente auch für Tarifrunde 2018

Weiterlesen

NRW-Metallarbeitgeber bezeichnen Warnstreiks als unnötige Verschärfung der Tarifrunde

Dr. Mallmann: „Zukunftsfähigkeit des Flächentarifs nicht gefährden“

Weiterlesen

METALL NRW bietet 200 Euro Einmalzahlung und zwei Prozent mehr Einkommen für 15 Monate an

Präsident Kirchhoff: „Das ist erneut ein spürbarer Reallohn-Zuwachs für unsere Mitarbeiter“

Metallarbeitgeber fordern Vereinbarung über längere...

Weiterlesen

Metallarbeitgeber melden „erheblichen Gesprächsbedarf“ bei Arbeitszeit an

Präsident Kirchhoff: „Wir werden kein Geld für nicht geleistete Arbeit zahlen“

Weiterlesen

NRW-Metallarbeitgeber: IG Metall überschreitet die Grenzen der Belastbarkeit der Unternehmen

Präsident Kirchhoff: „Forderungs-Paket für Tarifrunde unverantwortlich hoch“

Weiterlesen

METALL NRW

METALL NRW – starker Partner der M+E-Verbände in Nordrhein-Westfalen

METALL NRW ist der Zusammenschluss von 26 Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektro-Industrie (M+E-Industrie) in Nordrhein-Westfalen. Als starker Partner setzt der Verband sich für die Interessen seiner Mitglieder ein - gegenüber der Öffentlichkeit, den Gewerkschaften, der Politik, der Wissenschaft und den Medien.

Mehr über METALL NRW

METALL NRW - Der Arbeitgeberverband der Metall- und Elektro-Industrie in Nordrhein-Westfalen

Kampagnen

Aktuelle Kampagnen

METALL NRW engagiert sich in seinen aktuellen Kampagnen vor allem für die Themen Bildung, Ausbildung und Wissensvermittlung. Die Kampagnen bieten interessante Einblicke hinter die Kulissen einiger M+E-Betriebe und klären Schülerinnen und Schüler über die vielfältigen Ausbildungsangebote und Berufsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie auf.

Hier erfahren Sie mehr

Unsere Mitgliedsverbände

Rund 2.100 Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie in Nordrhein-Westfalen haben sich den 26 regionalen Metallarbeitgeberverbänden angeschlossen. Sie wiederum sind im Verband der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen (METALL NRW) organisiert.